Allgemeine  Geschäftsbedingungen (AGB)

Auf die Verträge zwischen dem Auftraggeber und Auftragnehmer, im Folgenden MUSICPLANET genannt, finden folgende Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers Anwendung:

§ 1. Allgemeines
Für unsere Lieferungen und Leistungen finden ausschließlich die nachstehenden Bedingungen Anwendung. Abänderungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Sie gelten auch, wenn der Auftraggeber insbesondere bei der Auftragserteilung auf eigene Geschäftsbedingungen verweist, es sei denn, diesen wurde ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2. Angebote und Abschluss
Alle unsere Angebote sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn MUSICPLANET eine entsprechende Auftragsbestätigung in Textform an den Auftraggeber sendet. Mündliche Zusagen müssen zu ihrer Gültigkeit in Schriftform festgehalten werden.

§ 3. Leistungen
MUSICPLANET bietet folgende Leistungen nach Anforderungen des Auftraggebers an und fungiert nicht als Veranstalter:

  1. Vermittlung und Buchung von mobilen DJ`s und Durchführung der vereinbarten Veranstaltung laut Angebot
  2. Bereitstellung von Ton- und Lichttechnik mit geschultem Personal laut Angebot
  3. Vermittlung von weiteren Serviceleistungen wie Catering, Dekorationen und Zusatzprogrammen

Die DJ´s von MUSICPLANET sind in der Programmgestaltung frei, arbeiten aber mit dem Auftraggeber
eng zusammen. Der Auftraggeber stellt einen angemessen Platz für die Durchführung der Leistungen zur Verfügung. Dies beinhaltet eine ebene, trockene und standfeste Fläche, sowie einen bzw. mehrere ausreichend abgesicherte Stromanschlüsse in unmittelbarer Nähe des Arbeitsplatzes des DJ.

§ 4. Anmeldung und Lizenzzahlung an die GEMA
Prinzipiell ist immer der Auftraggeber verantwortlich für die Anmeldung und Lizenzzahlung an die GEMA.
Dies gilt insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen. MUSICPLANET ist nicht zur Überprüfung verpflichtet. Sollten MUSICPLANET infolge nicht bezahlter Gebühren finanzielle Schäden entstehen, so haftet der Auftraggeber für selbigen in vollem Umfang.

§ 5. Preise
Bei allen aufgeführten Preisen handelt es sich um Endverbraucherpreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. MUSICPLANET ist ein Kleingewerbe. Die Mehrwertsteuer kann nicht ausgewiesen werden.
Zusätzliche Leistungen, die in der Auftragsbestätigung nicht enthalten sind, werden entsprechend nachträglicher Vereinbarung zusätzlich berechnet.

§ 6. Auftragsstornierung
Bei Stornierung eines bereits begonnenen und/oder bestätigten Auftrages werden dem Auftraggeber sämtliche bis dahin angefallenen Handlungskosten in Rechnung gestellt. Über den Organisationsaufwand  hinaus bedeutet dies sämtliche Stornokosten des Vertragspartners, sowie Kosten für nicht mehr stornierbare Leistungen. Die Auftragsstornierung ist bis 10 Tage nach Buchungseingang frei.
Danach fallen wie folgt gestaffelte Stornogebühren an:

bis 30 Tage vor dem Termin der Veranstaltung:    20 % des Auftragswertes
bis 14 Tage vor dem Termin der Veranstaltung :   50 % des Auftragswertes
bis   7 Tage vor dem Termin der Veranstaltung :   80 % des Auftragswertes

Ausnahmen: Sollte es nach Absagen einer Veranstaltung durch den Auftraggeber zu einem Auftrag an einem anderen Termin kommen, werden die Stornokosten gesondert geregelt. Ein Rücktritt seitens MUSICPLANET ist möglich durch: technisch bedingte Ausfälle, andere wichtige Gründe, Krankheit, Unfall, Tod. In diesem Fall wird durch MUSICPLANET möglichst Ersatz zu gleichen Konditionen wie vereinbart gestellt. Ein Rücktritt vom Vertrag/von der Buchung hat so frühzeitig wie möglich fernmündlich oder schriftlich zu erfolgen.

§ 7. Leistungsverzug
Die Fälligkeit der Leistung für beide Seiten wird mit dem Datum der Veranstaltung laut Vertrag bestimmt. Gagenkürzungen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Gage ist unabhängig vom Erfolg der Veranstaltung.

§ 8. Zahlungsbedingungen
Die vertraglich vereinbarte Gage zuzüglich nachträglich verabredeter Zusatzkosten für Zusatzleistungen ist am Tag der Veranstaltung vollständig,  in bar  und Währung Euro an den ausführenden DJ zu zahlen. 
Kommt der Auftraggeber seiner Zahlung nicht nach, so ist MUSICPLANET  zum sofortigen Vertragsrücktritt ohne besondere vorherige Ankündigung berechtigt. Für verspätete Zahlungen behält sich MUSICPLANET das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 Euro zu erheben und eine Verzinsung von 10% über dem Eckleitzins zu veranschlagen. Werden MUSICPLANET Umstände bekannt, welche die Kreditwürdigkeit des Auftraggebers in Frage stellen, behält sich MUSICPLANET das Recht vor, vom Vertrag zurück zu treten oder im Einzelfall auf Vorauszahlung der kompletten Gage zu bestehen. MUSICPLANET ist berechtigt seine Forderungen an Dritte abzutreten.

§ 9. Haftung
Für Personen- und/oder Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Auftraggeber.  Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern von MUSICPLANET, die grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, haftet der Auftraggeber in vollem Umfang. Sofern MUSICPLANET durch nicht durch ihn zu verantwortende Umstände (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnungen, Betriebsstörungen beim Auftraggeber, Stromausfall und/oder Stromschwankungen) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Auftraggeber kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz, kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.
Kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Gästen/Publikum im Veranstaltungsraum, ist MUSICPLANET berechtigt, das Programm zu unterbrechen, ggf. auch ganz abzubrechen- ohne Leistungsabzug.

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass keine Unbefugten den Arbeitsplatz des DJ betreten. Dies gilt insbesondere für Kinder oder alkoholisierte Personen. Für Schäden haftet der Auftraggeber.

Der DJ benötigt einen ebene Standfläche zur sicheren Positionierung des Equipments. Die Standfläche muss gegen Witterungseinflüsse, Feuchtigkeit, Regen, Hitzeeinwirkung, Blitzschlag usw. geschützt sein. Ist eine Sicherheit für Mitarbeiter, Gäste und Technik nicht  gewährleistet, darf MUISCPLANET die Durchführung der Veranstaltung unterbrechen, bis für eine ausreichende Sicherheit gesorgt ist.

§ 10. Catering / Spesen
Catering und Getränke für MUSICPLANET und das gegebenenfalls gestellte Personal sind vom Auftraggeber in angemessener Menge und Qualität zu stellen.

§ 11. Nutzung von übermittelten Informationen
Der Auftraggeber darf übermittelte Informationen nur für die genannte Veranstaltung nutzen. Eine anderweitige Nutzung oder die Weitergabe an Dritte ist  unzulässig. Locations und Einsatzkräfte, über die MUSICPLANET Informationen geliefert hat, dürfen nur mit Zustimmung von MUSICPLANET für andere Veranstaltungen genutzt werden. Von MUSICPLANET erstellte Konzepte und Vorschläge für die Durchführung von Veranstaltungen und Werbeaktionen dürfen vom Auftraggeber nur nach schriftlicher Zustimmung durch MUSICPLANET verwendet werden. Bei Zuwiderhandlung steht MUSICPLANET die Vergütung zu, die angefallen wäre, wenn der Auftraggeber die betreffenden Informationen von MUSCPLANET übermittelt worden wären. Darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche  bleiben MUSICPLANET vorbehalten.

MUSICPLANET ist berechtigt, Fotos und Videos der Veranstalter zu veröffentlichen und zu Werbezwecken zu verwenden, wenn dem nicht ausdrücklich vom Auftraggeber widersprochen wird.

§ 12. Anwendbares Recht
Für diese Geschäftsbedingungen  sowie die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen MUSICPLANET und dem Auftraggeber  gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als zwingend vereinbart.

§ 13. Gerichtsstand
Als Gerichtsstand gilt der Gerichtsstand des Auftragnehmers (Saarbrücken) als vereinbart. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Wohnsitz aus dem Inland verlegt  oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§ 14. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages  unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluß unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des übrigen Vertrages unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw.  undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als  lückenhaft erweist.


musicplanet eventservice
Auf der Brück 1
66636 Tholey